1980
Kennen lernen der Kleinodienkunst und erste Treibarbeiten, Jahresarbeit über das Gold
 
1981
Fachhochschulreife mit Wahlfach „Goldschmieden“ bei Ronald Templeton
 
1983
Beginn der 3-jährigen Ausbildung zur Silberschmiedin an der „Fachhochschule für Glas und Schmuck“
in Kaufbeuren/Neugablonz, Deutschland
 
1986
1-jähriges Praktikum zur Kleinodienkunst bei Justina Schachenmann-Teichert in Binningen BL
 
1987
Schleifen und Fassen von Turmalin-Querschnitten aus Madagaskar bei Tassilo Deyer, Basel
 
1988
Eigenes Atelier in Stuttgart-Sillenbuch und Turmalinschleifen für Dr. Wöhrmann
 
1989
Beginn des 4-jährigen Studiums für Bildhauer und Werklehrer bei Christian Hitsch, Sektion für Bildende Künste am Goetheanum, Dornach
 
1990
Beginn der Organisation für die jährlich stattfindenden Tagungen für Goldschmiede und Kleinodienkünstler am Goetheanum in Dornach
 
1992
1-jähriges Studium der Mysteriendramensiegel und Ausführung in Metall mit 60cm Durchmesser
 
1995
Gründung der „Stiftung für Kleinodienkunst“, Stiftungsratspräsidentin und Geschäftsführung bis 2002
 
1996
Grosse Ausstellung „Kleinodienkunst und deren Umfeld“, Dornach, Organisation und Durchführung
 
1996
Herausgabe der Broschüre „Kleinodienkunst und deren Umfeld“
 
1998
Organisation und Gestaltung der Ausstellung „zum 100. Geburtstag von Paul Schatz“, Konstanz
 
2003
Umzug nach Bern mit Atelier